#nichteinfachnurTennis – Gisela

Der TC Hilden e.V. ist nicht einfach nur Tennis! Neben dem sportlichen Wettbewerb in Form von Medenspielen oder LK-Turnieren gibt es viele weitere Möglichkeiten sich im Verein einzubringen. So engagiert sich Gisela ehrenamtlich bei uns und betreut unser Midcourt-Team. Was sich genau dahinter verbirgt, hat sie im Gespräch mit unserem Presse- und Sportwart Stephan erklärt.

Stephan: Liebe Gisela, bevor wir über die Midcourt-Spiele reden, stell dich doch bitte eben selbst vor!

Gisela: Hallo Stephan, mein Name ist Gisela Eierdanz, ich bin 65 Jahre alt und wohne in Hilden. Ich spiele seit 26 Jahren im Verein und bin aktuell für die Damen 65 in der 2. Verbandsliga im Einsatz.

Stephan: Ich kenne Kleinfeldtennis und das Spiel auf dem „großen“ Platz. Erzähl uns doch mal, was sich hinter Midcourt-Tennis verbirgt!

Gisela: Der Name Midcourt sagt schon, dass das Tennisfeld durch zusätzliche Linien verkleinert wird. Der Wettbewerb besteht aus vier Einzeln und zwei Doppeln, wie bei den Jugend- oder Erwachsenenspielen und auch hier spielen die jeweiligen Positionen von oben nach unten im Einzel gegeneinander. Im Doppel kann variiert werden. Die Regeln gelten wie beim normalen Medenspiel, außer dass die Sätze beim Stand von 2:2 gestartet werden. Der dritte Satz wird als Match-Tiebreak gespielt.

Stephan: Was kannst du zu unserer Midcourt-Mannschaft den „Hildener Helden“ erzählen?

Gisela: Letztes Jahr hatten wir eine Kleinfeldmannschaft angemeldet, die auch sehr viel Spaß hatte und sehr erfolgreich war. In diesem Jahr fanden die 5. Midcourt-Mannschaftsspiele im Bezirk 4 statt. Das Alter der Kinder beträgt Jahrgang 2011 und jünger. Mädchen und Jungen spielen gemischt.
Es wurden 8 Mannschaften, mit teils lustigen Namen, wie z.B. Hilden Helden, Matchwinner, Crazy Tenniskids oder Bayeraner Minicooper gemeldet. Diese wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei unsere Kinder in ihrer Gruppe einen superguten 2. Platz erreichten. Zum Abschluss der Saison gab es noch eine Finalrunde, bei der unsere Kinder gegen die Midcourtboys aus Solingen unterlagen und damit einen tollen vierten Platz belegten. An dieser Stelle möchte ich der Mannschaft noch einmal ein dickes Lob aussprechen und für ihren Einsatz beglückwünschen.

Stephan: Wie werdet ihr unterstützt?

Gisela: In erster Linie danke ich dem Verein und dem Sportwart für die Unterstützung: Für die verfügbaren Plätze, für das Midcourtmaterial, Bälle und für das gemeinsame Essen. Auch die Trainerinnen und Trainer leisten einen tolle Arbeit, indem sie die Kinder sportlich vorbereitet haben.
Ich danke außerdem den Eltern für die tolle Unterstützung bei den Spielen und den Vätern Christian Stark und Kaan Göksu, die uns durch die Sponsoren der Firmen PM International FitLine und CAD Zeichenbüro Göksu GmbH schöne Trikots gesponsert haben.

Stephan: Abschließend möchte ich noch wissen, worin deine Motivation liegt, dich ehrenamtlich bei uns im Verein zu engagieren?

Gisela: Ich merkte schon im letzten Jahr, dass die Kinder, die Eltern und auch ich viel Freude an den Kleinfeld-Spielen hatten und wir möchten die Kinder mit Freude auf die späteren Jugendspiele vorbereiten.

Stephan: Ich danke dir für deine Zeit und wünsche weiterhin viel Spaß auf dem Tennisplatz!

Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen